FREIZEIT

IM HUNDESALON

Friseur? Echt jetzt?

Der Hund nimmt im Leben der Menschen einen ganz besonderen Platz ein. Manche lieben ihn wild, andere richten ihn ab oder halten ihn auf dem Sofa. Natürlich konnte aber auch der domestizierte Hund im Verlaufe der Geschichte nicht seine durch und durch tierischen Eigenschaften und Bedürfnisse ablegen. Hunde wälzen sich nun mal für ihr Leben gerne im Dreck, die meisten lieben das Wasser, fahren gerne Auto, Gassigehen ist das Schönste, was es geben kann. Auch für uns. Was für ein Spaß! Deshalb ist es nur konsequent, eine Dienstleistung anzubieten, die den Hund zur gegenseitigen Erbauung in Form und Pflege hält: Es geht um den Beruf des "Groomers", der viel mehr ist als nur Dienstleistung für Hund und Herrchen: Es ist eine Kunst. Und zwar nicht nur, weil es um das Herrichten und Frisieren von Hunden geht, sondern vor allem, weil dieser Beruf eine Berufung ist, die besonderes Einfühlungsvermögen und Fingerspitzengefühl erfordert. Der Kunde ist nämlich nicht nur der Hund, sondern auch "sein"
Mensch. Endlich ist nun ein Buch geschrieben und umfangreich illustriert worden, das diese Beziehung in Bildern, Worten und Geschichten darstellt und erläutert. Es ist eine Weltneuheit. Mit viel Humor und großem Wissen arbeiten die Autorinnen Kirsten Vöhrenbach und Gabriele Peters ihre in über einem halben Jahrhundert gesammelten Erinnerungen in wundervollen Episoden und Anekdoten auf. Ihre Begeisterung für den Beruf des Groomers und ihre Liebe zu den ihnen anvertrauten Tieren ist an jeder Stelle des Buches les- und fühlbar.
Die vielen liebevoll verfassten Episoden sind für Menschen jeden Alters eine wundervolle und lehrreiche Unterhaltung. Gut möglich, dass, wer noch immer mit sich ringt, ob er einen Hund anschaffen soll, nach der Lektüre dieses Buches zugunsten seiner Leidenschaft entscheidet.

>> weitere Infos und Buch kaufen

 

Einkaufen

Merkzettel anzeigen Warenkorb anzeigen Zur Kasse gehen

In Ihrem Warenkorb: 0 Artikel, 0,00 EUR

Suchen nach

Empfehlung